KELMAR AG

Der Verlag KELMAR AG wurde im Frühjahr 1999 gegründet.

Der ursprüngliche Zweck der Gesellschaft

Die Gesellschaft bezweckt: Betrieb eines Verlags. Handel + Reparaturen von Computerhardware / -software. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen.

Der Entwickler, Fotograf und “Designer” Marcel Kessler und der versierte Programmierer Thomas D’Ascoli haben einige Lernsoftware und Multimedia-CDs entwickelt. Für verschiedene Designaufträge wurde der bekannte Designer René Gauch angefragt. Die Autotheorieprüfungs-Lern-Software, L2000 und Lplus (L+), waren eine Zeit lang in der Schweiz Marktführer. Auch die Buchhaltungs-Lern-CD war damals einzigartig. Die KELRMAR AG hat mit dem Laufbahnzentrum Zürich bahnbrechende Berufs-Beratungs-CD (Kompass) entwickelt. Auch im Hosting- und Applicationserver-Business war die KELMAR AG eine Pionierfirma. Daneben hat die Firma einige Verwaltungssoftware für Kunden geschrieben. Der Verlag war in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz tätig.

Der Mitgründer und Geschäftsführer, Marcel Kessler ist 2007 ausgestiegen. Thomas D’Ascoli ist 2013 aus der Firma ausgestiegen.

Achtung: Die heutige Firma hat nichts mehr mit dem Ursprung zu tun. Der heutige Zweck der Firma deutet auf ein sehr unseriöses Unternehmen hin: von Mikrofinanzierung in Asien, Südamerika und der Karibik über Autovermietung, Handlungs-, Provisionsgeschäfte etc… bis zu Betrieb von Forschungs- und Lehranstalten.

© Copyright – Marcel Kessler